- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

27.11.2017, 18:30 Uhr
Ballettsäle des Staatsballetts Berlin
Dancing Balanchine
Workshopreihe mit Stephanie Greenwald
90 Minuten ohne Pause

George Balanchine gehört zu den berühmtesten Vertretern des neoklassischen Balletts. Als er gemeinsam mit Lincoln Kirstein Anfang der 1930er Jahre beschloss, eine eigene amerikanische Ballettgruppe aufzubauen, bestand er darauf, zunächst eine Ballettschule zu gründen, die „School of American Ballet“, in der seine eigene Tanztechnik die klassische Ballettausbildung bereichern sollte.
Dancing Balanchine – so nennt sich die Workshopreihe, in dem sich jugendliche und erwachsene LaientänzerInnen dem spezifischen Stil George Balanchines annähern können. In Anlehnung an diesen Stil leitet die ehemalige Solotänzerin des Staatsballetts Berlin Stephanie Greenwald, die ihre Ausbildung selbst in der “School of American Ballet“ in New York erhalten hat, ein Training für HobbytänzerInnen an. Die Trainingsreihe wird mit einem Probenbesuch von „Jewels“ im Januar 2018 seinen Abschluss finden.
Das Training findet ab 27. November immer montags, 18.30 bis 20.00 Uhr statt (sechs Termine, nicht am 25. Dezember und 01. Januar) und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren. Ballett-Vorkenntnisse sind erforderlich.
Kosten: 65 Euro