- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

07.06.2017, 20:00 Uhr
Foyer der Deutschen Oper Berlin

Lieder und Dichter II: Elena Tsallagova, Markus Brück, Uwe Kolbe
Liederabende im Foyer

*) Alle Ermäßigungsberechtigten erhalten Karten zum ermäßigten Preis von € 8,00 bereits im allgemeinen Vorverkauf. Bei Webbuchung wählen Sie bitte nach Auswahl des Platzes die Verkaufsart „ermäßigt“ im Pull-Down-Menu unter dem Saalplan. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis für die berechtigte Inanspruchnahme der Ermäßigung zur Kontrolle durch das Einlasspersonal bereit.

Eine gemeinsame Veranstaltung von der Deutschen Oper Berlin und dem Haus für Poesie...

Klassisches Kunstlied und moderne Lyrik: Die Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie vereint Liederabend und Dichterlesung. An jedem der vier Abende im Foyer der Deutschen Oper wird ein Dichter eigene Werke vorstellen, die in inhaltlichem Bezug zu den Liedern des Programms stehen.

Franz Schubert komponierte kurz vor seinem Tod 14 Lieder, die als „Schwanengesang“ bekannt sind. Sie stehen im Mittelpunkt dieses Konzerts aus der Reihe „Lieder und Dichter“. Auch diesmal trifft klassisches Liedgut auf zeitgenössische Lyrik. Zu Gast ist der Dichter Uwe Kolbe, der mit eigenen Texten auf die Lieder reagiert. Kolbe, 1957 in Berlin geboren, veröffentlichte zuletzt den Gedichtband „Gegenreden“ (2015) und den Essay „Brecht. Rollenmodell eines Dichters“ (2016) im S. Fischer Verlag.

Der Zyklus von Schubert wird von Bariton Markus Brück interpretiert. Brück knüpft damit an seine Darbietung der „Winterreise“ in der vergangenen Spielzeit an. Russische und französische Lieder von Debussy, Bizet, Tschaikowskij, Rachmaninow und Prokofjew singt die junge russische Sopranistin Elena Tsallagova, die das Berliner Opernpublikum bislang in Rollen wie Nannetta (FALSTAFF), Adina (DER LIEBESTRANK) und Micaëla (CARMEN) kennengelernt hat.

Claude Debussy [1862 – 1918]
Rondel chinois

Georges Bizet [1838 – 1875]
Aus: Feuilles d’album
À une fleur
Adieux à Suzon
Sonnet
Guitare
Le grillon


Lesung

Sergej Rachmaninow [1873 – 1943]
Aus: 12 Lieder, Opus 21
Zdes’ khorosho
Siren’


Pjotr I. Tschaikowskij [1840 – 1893]
Zabyt’ tak skoro

Sergej Prokofjew [1891 – 1953]
Aus: 3 Kinderlieder, Opus 68
Boltun’ja

Pause

Franz Schubert [1797 – 1828]
Schwanengesang
Liebesbotschaft
Kriegers Ahnung
Frühlingssehnsucht
Ständchen
Aufenthalt
In der Ferne
Abschied
Der Atlas
Ihr Bild
Das Fischermädchen
Die Stadt
Am Meer
Der Doppelgänger
Die Taubenpost